Eine Idee, die Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubert – und der Weg dahin.

Die Projektentwicklung

Die Idee zu meinen Meereskreiszeichen kam mir im Frühjahr 2023, bei einem Spaziergang mit meinen Hunden. Ja es gibt sie die Momente, wo ein Künstler eine Eingebung hat. Von da ab war es ein langer Weg der Produktentwicklung. Ich muss zugeben ich war mehr als einmal kurz davor die Idee wieder in der Schublade verschwinden zu lassen.

Zuerst habe ich für mich geklärt in welcher Form ich sie darstellen möchte, und dann, wieviele sollten es sein, Monatsweise oder anhand der Sternkreiszeichen.

Alsich mich dafür entschieden hatte die Meereskreiszeichen werden 12 Stück und ich werde sie wie die Sternkreiszeichen anlegen, also anhand der Daten der Sternkreiszeichen. Begann die Suche nach den Tieren, eine lange Zeit der Recherche. Mir war wichtig, dass jedes Tier welches ich für meine Meereskreiszeichen aussuchte die Eigenschaften, der Sternkreiszeichen widerspiegeln sollte. Und glaubt mir, es gibt viel mehr Meerestiere, als ich mir vorstellen konnte. Alle sind wichtig und alle wunderschön und alle haben Aufmerksamtkeit verdient und das Rampenlicht, damit wir sie endlich vor uns schützen.

Nach der Entscheidung, welche Tiere ich aufnehme in den Kreis der Meereskreiszeichen. Habe ich diese noch mal mit Personen aus meinem Umfeld abgeglichen, von denen ich die Sternzeichen kenne und habe das ein oder andere miteinfliessen lassen. Wer mich zu den einzelnen Tieren inspiriert hat? Da steht natürlich an erster Stelle meine Familie, mein Mann meine Kinder. Dann sind da die Menschen, die mich seit vielen Jahren auf Märkten begleiten und die ich sehr schätze. Sabine und Wiebke um nur 2 zu nennen.

Dann war da der Prozess des Malens. Oh, ich habe viele, viele Aquarelle gemalt und wieder verworfen. Viel Papier ist im Ofen gelandet und ja es hat richtig lange gedauert bis ich mit jedem einzelnen Tier zufrieden war. Und sagen konnte: ja so stimmt, das für mich, sie mussten Körper haben sollten nicht platt sein, möglichst realistisch und doch auch verspielt, die Phantasie anregen und trotzdem nicht keine Karikatur des eigentlichen Meerestieres sein. Stück für Stück entstand ein Aquarell, das erste Seepferdchen, welches ich dann Postete war als Aqurall sofort verkauft. Ich war sehr irriert, ich habe mich natürlich sehr gefreut, aber damit konnte ich es nicht mehr nutzen denn es war von vornherein klar, die Orignale der Meereskreiszeichen verbleiben bei mir.

Posten während der Produktentwicklung

Also neuer Ansatz, nix mehr posten, bis ich fertig bin mit jedem einzeln Aquarell. Bis ich zu jedem Meereskreiszeichen eine kleine Prosa geschrieben habe, eine die positiv ist, eine die, die Menschen erfreut und eine die mir auch in Jahren noch gefallen wird. Natürlich wusste ich, dass es Menschen geben würde, die lieber ein Delfin, als ein Hummer wären, lieber ein Seepferdchen, als die Auster, das sollte diese kleine Prosa auffangen. Ich wollte sagen können: Lesen Sie sich doch erstemal den Text durch und dann entscheiden sie, ob es Ihnen nicht doch gefällt. Was soll ich sagen, es klappt.

Erster Druck – kurz vor Pfingsten

Am 17. Mai 2024 habe ich die ersten Meereskreiszeichen gedruckt. Die Wochen davor habe ich am Rechner verbracht. Die Originale sind in A3 und deshalb mußte ich das Ganze mit einem Grafikprogramm bearbeiten. Und Ja ich drucke alle Drucke selbst, ich habe hohe Ansprüche an den Druck, ich wollte ihn nur auf hochwertigem 300gr Künstlerpapier haben. Die Tiere sollten so schön erscheinen wie die Originale. Ausserdem, wollte ich erst probieren, ob es so gut ankommt, wie ich es mir vorgestellt habe und ich wollte hier keine 300 oder so Drucke liegen haben, die nicht meinen Ansprüchen entsprechen. So kann ich die Meereskreiszeichen, wie auch meine anderen Kunstdrucke „on Demand“ drucken und bin frei und bin unabhängig.

Das erste Mal war ich Pfingsten auf Gut Oestergaard mit meinen Meereskreiszeichen unterwegs. Der Erfolg zeichnete sich ab, die Resonanz war großartig. Und ich bin unendlich Dankbar.

Urheberrecht – bitte nicht fotografieren

Leider kam dann etwas womit ich nicht gerechnet habe. Menschen fotografieren heutzutage alles, ob da steht, dass es unerwünscht ist oder nicht. Die Woche später war ich auf dem Fischmarkt in Kappeln und dort hatte ich das gleiche Spiel. Ich bin mega enttäuscht, dass soviele Menschen, meinen, dass Ihnen das Fotografieren erlaubt ist, auch wenn es ein Schild gibt : bitte nicht fotografieren. Es handelt sich hier um kein Kalviersdelikt. Urheberrechtsverletzungen sind deutlich schlimmer als Brötchen beim Bäcker stehlen, davon weiss aber jeder, dass es verboten ist. Was noch schlimmer ist, wer das tut, respektiert nicht wieviel Arbeit und Zeit der Künstler ind sein Werk gesteckt hat. Bitte respektiert unsere Arbeit, und anstatt unerlaubte Fotos zu machen. Bitte kauft Euch das gewünschte Exemplar oder Fragt den Künstler, ob ihr es dürft.

Nach meiner Erfahrung auf dem Fischmarkt. Insbesondere mit einer bestimmten Dame, aus Kappeln, deren Aussage war: wir haben dieses Gespräch schon auf Oestergaards gehabt,…. , interessiert mich nicht. Werde ich allerdings diese Erlaubnis nicht mehr gewähren, es tut mir sehr leid, aber das ist jetzt so. Meine Bilder unterliegen alle meinem Urheberrecht. alle Rechte liegen bei mir auch die für die Vermarktung, Nutzung und den Vertrieb. Und ja, ich habe sie mir gesichert. Nicht nur meine Bilder, sondern auch die Texte unter den Bildern, nicht mit chatgpt oder anderem geschrieben, kein Copy and Paste. Und damit ist auch deren Vervieltfältigung untersagt.

Dann waren und sind da aber auch die lieben Menschen, die, die sich einfach nur freuen, die, die ersten Drucke kauften, obwohl die Texte noch voller Rechtschreibfehler waren. Denn ich wollte unbedingt zu Pfingsten haben, und Rechtschreibung ist nun mal nicht meine Stärke. Mein besonderer Dank geht nochmal an die beiden Deutschlehrerinen, denen beim Lesen der Texte, Fehler auffielen, die sie mir mitteilten und die ich dann korrigieren konnte. Danke – Sie sind toll.

Zur Zeit gibt es meine Meereskreiszeichen als Drucke in DinA4 mit einem Text, dann in DinA5 als Karte und als Kühlschrankmagnete. Ich verkaufe auf sie ausschliesslich auf Märkten, aber wenn Du interessiert bist, ich versende sie auch gegen Vorkasse.

Jetzt habe ich erstmal genug geschrieben und werde Euch, jetzt meine Meereskreiszeichen zeigen. Ich bin so stolz und habe noch ganz viele Ideen für meine Meereskreiszeichen.

Die 12 Meereskreiszeichen